Brandenburgs erster Ministerpräsident erhält den Frauenbrücke-Preis, weitere Auszeichnungen gehen an Petra Reski und Ulrike Lorenz.

Brandenburgs erster Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) ist mit dem Frauenbrücke-Preis für die innere Einheit Deutschlands ausgezeichnet worden. Die außerordentliche Ehrung für die Verdienste des früheren DDR-Kirchenjuristen wurde am Freitag in Potsdam überreicht. Weitere Frauenbrücke-Auszeichnungen gingen in diesem Jahr an die aus Gera stammende Direktorin der Kunsthalle Mannheim, Ulrike Lorenz, und die Journalistin und Buchautorin Petra Reski. Der Preis für die innere Einheit Deutschlands in Europa wurde bereits zum zehnten Mal in Potsdam verliehen.

weiterlesen auf Tagesspiegel.de