Saisonfinale auf der Rennbahn Hoppegarten

· 9. Oktober 2013   - 
Hoppegarten, Manfred Stolpe und Andrasch Starke im Portrait

Manfred Stolpe gratuliert dem Sieger Andrasch Starke – galoppfoto.de

Bei sonnigem, aber kaltem Herbstwetter genossen 12.800 Besucher das Saisonfinale auf der Rennbahn Hoppegarten.

Damit ist dies der erfolgreichste Renntag zum Tag der Deutschen Einheit seit der Privatisierung im Jahr 2008, sowohl bei Besuchern und dem Wettumsatz in Höhe von rund 371.000 Euro.

Dr. Manfred Stolpe, erster Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg (1990 bis 2002) und Schirmherr des Einheitsrenntages „Westminster 23. Preis der Deutschen Einheit“ zeigte sich bei der Siegerehrung des gleichnamigen Hauptrennens begeistert über den Besucheransturm: „Hoppegarten ist und bleibt der schönste Standort in Deutschland für Galopprennen. Ich wünsche mir, dass die Besucher im nächsten Jahr mindestens wieder so zahlreich kommen.“

Bis in den späten Nachmittag hinein nutzten die Berliner und Brandenburger neben spannenden Galopprennen die Gelegenheit, ihre Fahrkünste auf einem Jeep-Geländewagen Offroad-Parcours auszutesten oder sich im Kürbisschnitzen auszuprobieren.