Beiträge

Rede anlässlich des „Weihnachtsplausch“ vor dem  Rotary Club Berlin im Schloss Köpenick am 14. Dezember 2015 Weiterlesen

Ich bin auch gekommen, weil mir als Zeitzeuge sehr daran liegt, die Bedeutung von Zossen-Wünsdorf bei der friedlichen Revolution und der Wiedervereinigung zu erinnern.

Vor 25 Jahren hat das Volk der DDR sein Selbstbestimmungsrecht wahrgenommen, dadurch die deutsche Einheit ermöglicht und die Rückgabe der Souveränität an Deutschland durch die Siegermächte bewirkt.

1989 brach sich die Unzufriedenheit der DDR-Bevölkerung Bahn. Die Forderungen nach Reisefreiheit, Meinungsfreiheit, Mitbestimmung, eine unabhängige Gerichtsbarkeit und eine effektive Wirtschaft wurden unüberhörbar. Von September bis Dezember 1989 gingen von Rostock bis Plauen, von Halberstadt bis Zittau jeden Montag Hunderttausende mit der Forderung nach einer besseren DDR auf die Straße. Und auch in der Zossener Dreifaltigkeitskirche sammelten sich viele Menschen zum Protest. Weiterlesen

Gerhard Schröder ist einer der bedeutendsten Kanzler Deutschlands. Er steht in einer Reihe mit Helmut Schmidt, Willy Brandt, Konrad Adenauer und Helmut Kohl. Jeder von ihnen hat in seiner Zeit mit ihren jeweiligen Herausforderungen schwierige Aufgaben für Deutschland gehabt. Gerhard Schröder hat für Deutschlands Zukunft mutig zwei wichtige Weichen gestellt: Er hat das Wirtschafts- und Sozialsystem reformiert, stabilisiert und er hat Deutschlands Souveränität international bekräftigt. Weiterlesen

Potsdam  – Manfred Stolpe muss nicht vor die Haustür gehen, um Menschen zu treffen. Weiterlesen

Was macht eigentlich Manfred Stolpe, langjähriger Ministerpräsident Brandenburgs und ehemaliger Bundesverkehrsminister? Weiterlesen

Sehr geehrter, lieber Michail Sergejewitsch!

Zum Anbruch des Jahres 2014 gratulieren wir Ihnen und senden Ihnen unsere herzlichsten Wünsche. Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen Wohlergehen, Glück, Gesundheit sowie Lebens- und Schaffensfreude.

In diesem Jahr 2014 werden wir das Andenken an besonders historische Daten der Jahre 1914 und 1989 begehen, die für unsere Völker in Deutschland wie auch in Russland schicksalsträchtig gewesen sind. Das sollte uns dazu veranlassen, auch heute aufmerksam und beharrlich nach freundschaftlicher Zusammenarbeit zu streben und das wechselseitige Verstehen zwischen unseren Völkern weiter zu entwickeln. Im Blick darauf sind wir Ihnen zutiefst dankabr für den unschätzbaren Beitrag, den Sie persönlich dazu geleistet haben und auch weiterhin für diese Ziele leisten.

Mit vorzüglicher Hochachtung
Ihre
Manfred Stolpe – Helmut Domke

Ich danke der Europäischen Kulturstiftung und ihrem Ehrenpräsidenten Prof. Ernst Seidel sowie dem Präsidenten Tilo Braune! Weiterlesen

Brandenburgs erster Ministerpräsident Manfred Stolpe wurde am 7.2.2012 in Berlin mit dem Europäischen Kulturpreis für Politik ausgezeichnet. Die Europäische Kulturstiftung würdigt damit das jahrelange Wirken Stolpes für die Aussöhnung mit den osteuropäischen Nachbarn. Weiterlesen