Beitrag für den Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e.V.

· 23. März 2011   - 

Die Kirchen in unserem Land sind ein kostbares Gut. Sie prägen das Gesicht von Städten und Dörfern, geben Zeugnis vom Glauben und der Opferbereitschaft vieler Generationen von Brandenburgern. Sie erinnern in unserer heute stark säkularisierten Zeit daran, dass die Grundlagen europäischer und deutscher Kultur wesentlich durch das Christentum mitgestaltet wurden. So sind die Kirchenbauten mit ihren Kunstschätzen ein Erbe von unschätzbaren Wert, das uns anvertraut ist und uns zu sorgsamen Umgang verpflichtet.

Mit großer Sympathie verfolge ich die Arbeit des Förderkreises Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e.V., der sich die Bewahrung dieses reichen Erbes der berlin-brandenburgischen Kirchenlandschaft zur Aufgabe gemacht hat und Vorbildliches für die Erhaltung unserer alten Kirchen leistet. Eine nachhaltige Unterstützung dieses Anliegens ermöglicht inzwischen die „Stiftung brandenburgischer Dorfkirchen des Förderkreises Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e.V. in der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (KIBA)“. Ihr gebührt besondere Aufmerksamkeit und Zuwendung, garantiert sie doch die Förderung von Projekten über Jahre und Jahrzehnte hinaus.

Der Stiftung ist zu wünschen, dass sie dank vieler weiterer Zustifter noch an Gewicht und Möglichkeiten gewinnt zum Besten unserer alten Kirchen.